Gesunde Routinen für Führung und Fitness: 3 Tipps.

Die Macht der Gewohnheit: Wäre es nicht klasse, wenn regelmäßige Bewegungseinheiten reine Gewohnheit wären und keinen Extra-Aufwand bedurften?

Die folgenden 3 Tipps können Dir helfen, das zu erreichen: 

1. Regelmäßigkeit ist notwendig, um Routinen zu verfestigen

Britische Forscher haben 2010 eine Studie mit Studenten durchgeführt und kamen zu dem Ergebnis: Im Durchschnitt brauchen wir 66 Tage, bis eine neue Routine zur Gewohnheit wird. Das kann die morgendliche Meditation sein, der Liegestütz vor dem Mittagessen oder die abendliche Joggingrunde. Wenn Du Deine neue Routine automatisch ausführst, ohne bewusst darüber nachzudenken, dann hast Du es geschafft. Um das zu erreichen, braucht es für die meisten von uns 66 Tage Disziplin: Mal einen Tag auszusetzen, wirft Dich nicht ernstlich zurück, doch wenn Du einen Automatismus erreichen willst, gilt es täglich dranzubleiben.

Und damit kommen wir zu unserem 2. Tipp: 

2. Neue Routinen lassen sich am besten an bestehende andocken

Unser Gehirn liebt Routinen. Das macht das Leben so schön einfach. Unser We Move Mountains Trainer, Benjamin Jaksch rät darum: Kombiniere die neue Gewohnheit mit einer bestehenden, die schon Teil Deines Tagesablaufs ist: Beim Zähneputzen kannst Du auf den Zehenspitzen balancieren. An Deine morgendliche Tasse Kaffee oder Tee schließt Du ab sofort einen Spaziergang an. Das kannst Du auch für andere Abläufe nutzen: Die regelmäßigen Einzelgespräche mit Deinem Team stehen schon in Deinem Kalender: Probiere doch mal aus, diese in einen Walk & Talk umzuwandeln? Lasst Euch überraschen, wie es Euren Kommunikations-Stil verändert und welche überraschenden Ideen Ihr dabei produziert. Für Notizen hast Du ja Dein Handy dabei. Wenn Du Deinen eigenen Arbeitsstil oder den in Deinem Team verändern möchtest, hilft es eine bestehende Routine zu nehmen und die neue daran anzudocken.  

(Wie Du schlechte Gewohnheiten los wirst, wirst Du in einem einen anderen Blogbeitrag erfahren ;-))

3. Die Dokumentation Deines Projekts gibt Dir Halt

Halte Deine Aktivitäten in einem schönen Tagebuch oder einer App fest. Deine Notizen helfen Dir, Deine Fortschritte zu dokumentieren. Sei stolz auf jeden gelungenen Tag und verzeihe Dir die „Ehrenrunden“ wie einer meiner Kollegen gelegentliche Rückfälle nennt. Gemeinschaftlich macht es auch noch Spaß, neue Routinen anzutrainieren. 

Mit unserem Move2Lead Programm haben wir eine Weiterbildung geschaffen, die sich perfekt in Deinen Arbeitstag integrieren lässt. Mit einer Kombination aus wöchentlichem Input, praktischen Übungen und persönlichem Austausch unterstützen wir Dich auf Deiner Reise, in Deinen Führungsalltag regelmäßige Bewegungseinheiten zu integrieren. Werde Fit2Lead und bleib dran!

Scroll to Top